Google Play Store – Filme erhältlich, Gift Cards und Wunschlisten in Arbeit

google_play_logoWährend der CES Anfang 2012 verkündete Eric Schmidt dass sich Google dieses Jahr vornehmlich um den Android Market und dessen Content kümmern wird. Wie sich herausstellt war dies nicht nur heiße Luft.

Dies alle begann mit einem Rebranding zum Google Play Store, was bereits damals schon ein sinnvoller Schritt war da ein normaler Konsument mit dem Android Market niemals multimediale Inhalte verbinden würde. Kurze Zeit später, im April 2012, kaufte Google TxVia. Diese Firma ist nicht nur ein  Zahlungsdienstleister sondern auch im Bereich der Gutscheinkarten groß im Geschäft. Am 14. Juni öffnete in Deutschland der Google Book Store seine Pforten. Kurz darauf folgte die Google IO gemeinsam mit der Einführung des Nexus 7 welches mit einer weiteren Neuheit einher ging – Google Balance. Jeder Nexus 7 Käufer erhält 25$ Startkapital als Guthaben auf sein Google Wallet Konto. Schon während der Google IO gab es eine Session über die Monetarisierung von Apps wo über Google Balance und seine zukünftigen Möglichkeiten gesprochen wurde – ein erstes Anzeichen für Gutschein Codes. Vergangene Nacht kam dann der nächste Knaller – Google startete den Filmverleih offiziell in Deutschland (Caschy berichtete darüber).

Mit dessen Einführung ging jedoch auch ein Updates des Google Play Stores einher, welches einige Entwickler gleich eingehender untersuchten und dabei zwei äußerst schöne und lang ersehnte Features vorfanden: Wunschlisten und Gutschein Codes.

Anbei einige Screenshots von Mathias Tillman und Shen Ye

wishlistwishlistplay balance

Anzumerken sei hier jedoch dass diese Screenshots aus einer modifizierten Version des Play Stores stammen um die versteckte Optionen sichtbar zu machen. Wann und in welchen Ländern dieses starten wird werden wir hoffentlich in den nächsten Wochen erfahren. Es würde mich jedoch stark wundern wenn dies nicht spätestens zur Ankündigung der nächsten Nexus Generation im Oktober (?) geschehen wird.

(via Androidpolice)